Sprungziele
Facebook
Kontakt
Veranstaltungen
Inhalt

„Klassenbaumpflanzung“ der Ensdorfer Erstklässler

Alle Jahre wieder pflanzen die Erstklässler der Ensdorfer Grundschule ihre „Klassenbäume“ auf einer der vielen öffentlichen Grünflächen unserer Gemeinde. Mitte Dezember wurden diesmal zwei „Baum-Hasel“ (Corylus colurna) bei idealem Pflanzwetter auf dem zwischen Marienburgstraße und Königsberger Straße gelegenen Spielplatz gesetzt. Bürgermeister Jörg Wilhelmy begrüßte die 42 Jungs und Mädchen, die gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Judith Thilmont (Klasse 1.1 „Koala“) und Carmen Daub (Klasse 1.2 „Niko“) von der Grundschule zum Einsatzort gewandert waren. Hier hatten die Gemeindegärtner bereits die beiden Pflanzlöcher ausgehoben, die mit einem Pflanzballen versehenen Jungbäume darin platziert und für die kleinen Gärtner Schippen und Komposterde bereitgestellt. Bevor es ans Schaufeln ging sprach Bürgermeister Jörg Wilhelmy mit den Schülerinnen und Schülern über das nun schon traditionelle Setzen der Klassenbäume. Dass der diesjährige Standort ein Spielplatz sei, freue ihn besonders – hier können die Kinder das Heranwachsen „ihrer“ Bäume über die Jahre beobachten. Aber nicht nur neues „Grün“ gebe es auf diesem Spielplatz, im Frühjahr würden auch drei neue Spielgeräte (Sandkasten, Hängematte und Vogelnestschaukel) hier installiert.

Fragen zu den in diesem Jahr ausgewählten Bäumen beantwortete anschließend die kommunale Umweltbeauftragte, Adrienne Blaes, den Grundschulkindern. Der aus dem vorderasiatischen Raum stammende Baum, der auch als „türkische Hasel“ bekannt ist, wird schon seit Jahrhunderten auch in unseren Breiten gepflanzt. Er trägt nach etwa nach etwa 15 Jahren im März/April auffallende grüngelbe Blüten und im August/September kleine, aber sehr wohlschmeckende Haselnüsse. Seine Rinde ist korkartig, die auffallende Fruchthülle sehr dekorativ - sie wird gerne zum Basteln und Dekorieren verwendet. In Ensdorf stehen lediglich auf dem Spielplatz Stöckerweg und in der  der Straße Bei Fußenkreuz (Pflanzinsel) Exemplare dieser Gattung. Die Baum-Hasel ist ein sehr robuster „Klimawandel-Baum“, trotzt winterlicher Kälte genauso wie sommerlicher Hitze und Trockenheit. Ein echter „Zukunftsbaum“ also für die kleinen Ensdorfer Baumpaten…     


 

 

nach oben zurück