Sprungziele
Facebook
Kontakt
Veranstaltungen
WhatsApp
Instagram
Inhalt

Die FGTS stellt sich vor

Seit insgesamt 23 Jahren (1997) gibt es die FGTS Ensdorf als gemeindeeigene Einrichtung, welche sich seitdem räumlich und inhaltlich sehr verändert hat. Angefangen hat das Betreuungsangebot im Jahr 1997 als Modellprojekt der betreuenden Grundschule mit lediglich 3 Kindern, heute betreut die Einrichtung als Freiwillige Ganztagsschule zwischen 100- 120 Grundschulkinder täglich.

Bis zum April diesen Jahres zeichnete sich die Arbeit der ErzieherInnen in unserer FGTS vor allem durch eine offene Gestaltung der Gruppen und des Freispiels aus. Die SchülerInnen der Klassenstufen 1-4 konnten dort gruppenübergreifend in den verschiedenen Themenräumen der Einrichtung anhand ihrer eigenen Interessen in selbst gewählten Gruppen spielen, toben und sich erfinden. Seit den Sommerferien findet der Regelbetrieb nun aufgrund der Hygienevorgaben im Zuge der Corona-Pandemie in geschlossenen Gruppen statt, was Kindern und ErzieherInnen jedoch nicht weniger Vergnügen bereitet.

Hierzu wurden die Kinder einer Klassenstufe in einer Gruppe zusammengefasst, in welcher sie sowohl miteinander als auch mit den ErzieherInnen spielen, basteln oder toben. Aufgrund der Umstrukturierungen wurden die Spielmöglichkeiten aus den themenspezifischen Räumen in die einzelnen Gruppen gebracht, sodass den Kindern die Vielfältigkeit im Spiel auch in den einzelnen Räumen erhalten bleibt. Um das Angebot im Freispiel zu ergänzen wird neben den Spielmöglichkeiten innerhalb des Hauses von Seiten der ErzieherInnen viel Wert auf gemeinsame Zeit im Freien gelegt, insofern das Wetter dies zulässt.

Aber nicht nur das Freispiel, sondern auch die vorangehenden Tagespunkte des gemeinsamen Mittagessens und der Hausaufgaben gehören zum alltäglichen Tagesablauf. Die Kinder einer Klassenstufe nehmen gemeinsam mit ihren ErzieherInnen das Mittagessen ein und werden durch diese und die LehrererInnen der Grundschule auch während den Hausaufgaben betreut. Aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen den MitarbeiterInner der FGTS und der Grundschule kann so eine qualitativ hochwertige Betreuung der Kinder geleistet werden.

Neben der Betreuung der Kinder im Schulalltag bietet die FGTS auch eine ganztägige Betreuung der Kinder in einem Großteil der Schulferien an. So ist eine Betreuung in den Osterferien, den ersten drei Wochen der Sommerferien und den Herbstferien gesichert. Insgesamt gibt es nur 26 Schließtage der Einrichtung.

Während die FGTS bis Sommer 2020 durch Frau Irmhild Stutz (Erzieherin) geleitet wurde, fand im August diesen Jahres ein Personalwechsel statt. Seit dem 01.08.2020 ist Herr Dominic Dörr (Erzieher) Leiter der Einrichtung, welcher bereits seit vielen Jahren Mitglied des Teams ist und somit mit der Einrichtung vertraut.

Um Ihnen die Einrichtung ein wenig näher zu bringen, werden sich die ErzieherInnen in den kommenden Wochen im Mitteilungsblättchen der Gemeinde vorstellen.

nach oben zurück