Sprungziele
Facebook
Kontakt
Veranstaltungen
WhatsApp
Instagram
Inhalt

Krieg in der Ukraine - Wie Sie helfen können


Im vergangenen Jahr hatten die Ensdorfer bereits mehrfach ihre enorme Spendenbereitschaft unter Beweis gestellt. Anlässlich der aktuellen Ukraine-Lage ist unsere Hilfe noch einmal mehr gefragt.

Die ersten Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind bereits auf private Initiative im Saarland angekommen.
Für die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen laufen auch in unserer Gemeinde bereits die entsprechenden Vorbereitungen.

Die Stabsstelle im Ministerium für Inneres, Bauen und Sport (MIBS) hat ihre Arbeit aufgenommen. Es wurde eine Telefon-Hotline (0681/ 501 4204) eingerichtet. Hier können Sie sich bei Fragen rund um das Thema Ukraine hinwenden. Oder per e-mail an: ukrainefluechtlinge@innen.saarland.de. Diese E-Mail-Adresse sowie die Hotline können auch von Ukrainerinnen und Ukrainern genutzt werden, um zum Beispiel Fragen zur Einreise zu klären.


Sollten Saarländerinnen und Saarländer Verwandte, Freunde und Bekannte in der Ukraine haben, können diese schnell und unkompliziert im Saarland aufgenommen werden.

Es wird seitens der Landesregierung darum gebeten, die Ankunft von Bürgerinnen und Bürgern aus der Ukraine auch
unter der E-Mail-Adresse ukrainefluechtlinge@innen.saarland.de anzumelden.

Solidarität und Nächstenliebe – Einmal mehr ist unsere Hilfe gefragt





Randspalte

nach oben zurück