Sprungziele
Facebook
Kontakt
Veranstaltungen
WhatsApp
Instagram
Inhalt

Der LfS informiert - Straßenbauarbeiten unter Vollsperrung zwischen Ensdorf und Lisdorfer Berg

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) beabsichtigt ab Montag, dem 29. August bis Freitag, dem 14. Oktober 2022 die Bundesstraße 269 neu, freie Strecke zwischen Ensdorf und Lisdorfer Berg (Landkreis Saarlouis), in beide Fahrtrichtungen zu ertüchtigen. Die Länge der Gesamtmaßnahme beläuft sich auf ca. 4 km.

Für die Durchführung der Arbeiten sind drei Bauabschnitte vorgesehen:

  • 1. Bauabschnitt: Ensdorf / Bous bis zur Saarbrücke / Brücke A 620 (Vollsperrung)
  • 2. Bauabschnitt: Brücke A 620 bis Anschlussstelle Gewerbegebiet „Lisdorfer Berg“ (halbseitige Sperrung mit Einbahnstraßenregelung)
  • 3. Bauabschnitt: Abgang Gewerbegebiet „Häsfeld“ ca. 800 m in Richtung „Linslerhof“ (Vollsperrung)

B 269n – 3. Bauabschnitt zwischen Gewerbegebiet „Häsfeld“ und „Linslerhof“ unter Vollsperrung

Zum Maßnahmenauftakt wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) am Mittwoch, 31. August 2022 mit dem 3. Bauabschnitt zwischenGewerbegebiet „Häsfeld“ und „Linslerhof“ beginnen. Vorbehaltlich geeigneter Witterung dauern die Arbeiten in diesem Bauabschnitt bis Montag, 12.09.2022.

Aufgrund der Fahrbahnbreite und der aktuellen „Technischen Regel für Arbeitsstätten, Anforderungen an Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Baustellen im Grenzbereich zum Straßenverkehr ASR A5.2“ ist eine halbseitige Verkehrsführung auf dem Streckenabschnitt der B 269n nicht möglich. Die Ertüchtigung muss deshalb unter Vollsperrung erfolgen.

Das Baufeld des 3. Bauabschnitts beginnt ab der Brücke Abgang „Gewerbegebiet Häsfeld (Industriestraße)“ und reicht ca. 800 m in Richtung „Linslerhof“. Hierzu wird die B 269n ab Knoten B 269n / „Langwies“ bis Abgang Gewerbegebiet „Lisdorfer Berg“ voll gesperrt.

Ein Anfahren des Gewerbegebietes „Häsfeld“ ist dann nur noch über die L 167 möglich. Die Anbindung an das Gewerbegebiet „Lisdorfer Berg“ erfolgt über eine Umleitungsstrecke.

Die ausgeschilderte Umleitung von Frankreich kommend beginnt ab Knoten B 269n / „Langwies“. Von dort aus geht es auf die kommunale Straße „Langwies“ in Richtung Überherrn auf die L 167. Auf der L 167 verläuft die Umleitung entlang der Ortschaften Bisten, Altforweiler, Neuforweiler, Picard in Richtung Anschlussstelle Saarlouis Mitte auf die B 405. Von der B 405 geht es auf die L 139 nach Lisdorf weiter auf die L 271 zurück auf die B 269n / A 620.

Die Verkehrsteilnehmer von der A 620 kommend können über die B 269n in das Gewerbegebiet „Lisdorfer Berg“ hin- und auf gleichem Weg zurückfahren.

Der LfS wird im Laufe der Maßnahme und zu gegebener Zeit über die weiteren Baufortschritte informieren.

Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit auf der Umleitungsstrecke einzuplanen.

nach oben zurück