Hilfsnavigation

 
Grußwort von Bürgermeister Jörg Wilhelmy

Liebe Mitbürgerinnen,
liebe Mitbürger,
am 26.5.2019 haben mich die Bürgerinnen und Bürger im ersten Wahlgang zu ihrem Bürgermeister gewählt. Die darin liegende Anerkennung erfüllt mich mit Stolz und Dankbarkeit für das entgegen gebrachte Vertrauen.
Als ehemaliger Verwaltungsmitarbeiter finde ich mich nun in einer neuen Rolle. Voller Erwartungen und Tatendrang, aber auch voller Respekt und Demut gehe ich als parteiloser Bürgermeister mein Amt an und verspreche, dass ich es selbstverständlich als Bürgermeister aller Bürgerinnen und Bürger ausüben werde. Zu Recht erwarten die Menschen dabei einen aktiven, präsenten und entgegenkommenden Bürgermeister, der stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte hat und der sich Zeit nimmt, auch für die Feste und Veranstaltungen oder die Zusammenkünfte der Vereine und Gruppierungen in unserer Gemeinde. Dies zu tun, verspreche ich gerne. Ebenso ist es mir eine Herzensangelegenheit, in regelmäßig wiederkehrenden Abständen Bürgersprechstunden abzuhalten. Hiermit werde ich noch im Monat November mit arbeitnehmerfreundlichen Sprechzeiten beginnen. Der Zugang zur Verwaltung und dem Bürgermeister soll in jeglicher Form selbstverständlich und einfach sein.
Auf Zusammenarbeit wird es in den kommenden Jahren wesentlich ankommen, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den gemeindlichen Gremien, den Vereinen, Verbänden, Hilfsorganisationen und Ehrenämtlern, aber ganz wesentlich auch mit Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger.
Der Amtswechsel ist sicher verbunden mit einer Änderung im Arbeitsstil und in der Art, das Amt zu führen und auszufüllen. Neben dem engen Kontakt mit Ihnen liegt mir viel daran, die Chancen zu nutzen, die ein solches Amt bietet: Die Chance, mit den Ressourcen einer leistungsfähigen Verwaltung zu gestalten, Zukunftsideen zu erarbeiten und mit den beteiligten Akteuren nach den bestmöglichen Lösungen für unsere Gemeinde zu suchen. Diese Chancen will ich nutzen.
Übernehmen wir alle gemeinsam Verantwortung für unser Ensdorf.

Ihr
Jörg Wilhelmy