Hilfsnavigation

 
Kinderfragestunde bei Bürgermeister Hartwin Faust

Einen Eindruck vom Berufs- als auch Privatleben von Bürgermeister Hartwin Faust verschafften sich am vergangenen Montag die Kinder unseres Gemeinhortes. Bürgermeister Faust empfing die sieben- bis zehnjährigen im Sitzungssaal des Rathauses und beantwortete die zahlreichen Fragen der Kinder.

Da zurzeit im Gemeindehort das Thema „Berufe“ behandelt wird, wollten sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem auch einmal über die Arbeit eines Bürgermeisters informieren. Kurzerhand wurde ein Termin mit Bürgermeister Faust vereinbart. So empfing er sie am vergangenen Montag in Begleitung ihrer Erzieherinnen Annemarie Müller, Stefanie Leipold, Sabrina Jenal und Sandra Seger im Sitzungssaal des Rathauses.

Kindgerecht erklärte er ihnen alles über das Rathaus, die Arbeiten seiner Mitarbeiter/innen, Sinn und Zweck des Sitzungssaales und dergleichen. Anschließend durften die kleinen Besucher ihn mit Fragen zu seinem Beruf bombardieren, die unter anderem waren: „Welche Aufgaben hat ein Bürgermeister?“, „Welche Voraussetzungen muss man haben um als Bürgermeister tätig zu sein?“ oder „Wie lange darf man Bürgermeister sein?“. Aber auch Fragen aus seinem Privatleben, wie „Schaust du Fußball, welche Mannschaft?“ oder „Gehst du auf`s Oktoberfest?“ wurden gestellt. Ein Kind hatte folgende Frage auf dem Herzen: „Wie lange sind deine Arbeitszeiten?“. „Ich arbeite während der Woche mehr als 8 Stunden täglich und nehme zudem an Wochenenden Termine wahr“ antwortete der Verwaltungschef. Daraufhin das Kind: „Wenn du so lange auf der Arbeit bist, kommt dich deine Mutter dann zwischendurch besuchen?“

Nachdem die Kinder ihre Fragen alle losgeworden und zu ihrer Zufriedenheit beantwortet waren, informierte sich das Oberhaupt der Verwaltung nach den Berufswünschen der Kinder, worauf diese antworteten: Lehrerin, Ärztin, Bauingenieur, Sängerin, Balletttänzerin… Einige kleine Mitglieder der Kinderfeuerwehr wollten –natürlich- Feuerwehrmann werden.

Erst ganz zum Schluss der Fragestunde beantwortete Bürgermeister Hartwin Faust die von den Kindern schon zu Anfang ihres Besuches gestellte wichtigste Frage aller Fragen: „Für wen sind eigentlich die Gummibärchen?“ mit: „Natürlich für euch!“.

Der Besuch im Rathaus war ein besonderes Erlebnis für die Kinder und für Bürgermeister Faust eine willkommene Abwechslung zum Berufsalltag.