Gemeinde Ensdorf - Umwelt aktuell


Lärmaktionsplan der Gemeinde Ensdorf 2018

Mit Beschluss der EU vom 25.06.2002 wurde die EU-Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) vom Europäischen Parlament verabschiedet. Mit ihr soll ein „gemeinsames Konzept festgelegt werden, um vorzugsweise schädliche Auswirkungen, einschließlich Belästigungen durch Umgebungslärm zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern“.
Hierzu wird die aktuelle Belastung durch Umgebungslärm anhand von Lärmkarten (siehe beigefügte Isophonenkarten) und Betroffenheitsanalysen (Zahl der betroffenen Menschen) von der Hochschule Trier (Umweltcampus Birkenfeld) ermittelt und die Bevölkerung über das Ausmaß, aber auch über geplante Maßnahmen zur Lärmminderung informiert. Auftraggeber für die Messungen ist der saarländische Städte- und Gemeindetag, Koordinator das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (MUV).
Jede Kommune muss alle 5 Jahre einen Lärmaktionsplan vorlegen. Mit den aktuell vorliegenden Zahlen (Messwerte aus dem Jahr 2017) geht die Lärmaktionsplanung in die 3. Runde.
Von der Planung betroffen sind Straßen mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 3 Millionen Kfz pro Jahr, Haupteisenbahnstrecken mit mehr als 30.000 Zügen pro Jahr und Großflughäfen.
Während die Haupteisenbahnstrecken (auch hier ist Ensdorf betroffen) in einem gesonderten Verfahren vom Eisenbahnbundesamt (EBA) kartiert und bearbeitet werden, ist die Gemeinde Ensdorf für die Lärmaktionsplanung Straße verantwortlich.
Betroffen sind in Ensdorf ausschließlich Bundes- und Landesstraßen: B 51 neu, Bei Fußenkreuz, Saarlouiser Straße, Am Schwalbacher Berg, sowie ein Streckenabschnitt der Provinzialstraße.
Ergebnis der aktuellen Untersuch war, dass sich die ermittelten Lärmkennziffern gegenüber 2013 nur unwesentlich verändert haben. Rund 900 Menschen sind in Ensdorf durch Verkehrslärm von erhöhten Tag-Werten, rund 600 von erhöhten Nacht-Werten betroffen.
Um die Bevölkerung über den Inhalt des aktuellen Lärmaktionsplans zu informieren, werden die Planungsunterlagen in der Zeit vom 09.07.2018 bis 03.08.2018 im Bauamt des Rathauses Ensdorf, Provinzialstraße 101 A, zu den üblichen Öffnungszeiten (Mo- Do von 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 15.30 sowie Freitag von 8.30 bis 12.00 Uhr) öffentlich ausgelegt.

Die gesamte Planung können Sie auf den beigefügten PDF-Dateien einsehen.

Lärmaktionsplan 2018 

Lärmkarte Tag

Lärmkarte Nacht
 

Herbst- Pflanzaktion 2018

Bäume, Sträucher, Hecken und Kletterpflanzen in Baumschulqualität!

Auch in diese Herbst lädt die Gemeinde Ensdorf wieder zu einer herbstlichen Pflanzaktion ein.

Zu günstigen Preisen können Obst- und Hausbäume, Heckensträucher, Kletterpflanzen sowie Beerensträucher erworben werden. Es handelt sich um ausgesuchte Sorten und hochwertige Baumschulware, die Ihnen frei Haus angeliefert wird. Die angebotenen Pflanzen werden von einer saarländischen Baumschule selbst produziert und sind damit optimal an unsere lokalen Klima- und Bodenansprüche angepasst.

Bitte beachten Sie, dass die Feldgehölze (ideale Sorten zum Gestalten von naturnahen, standortgerechten Schutzhecken) meist im 5er-Bund angeboten werden.

Mit einem ! gekennzeichnete Sorten werden aufgrund ihrer Robustheit vom Obst- und Gartenbauverein besonders empfohlen. Apfelsorten, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind auch für Apfel-Allergiker geeignet.

Interessenten füllen bitte den beigefügten Bestellschein aus und schicken ihn bis zum 19. Oktober per Post (Provinzialstraße 101 a), per Fax (504177) oder per mail (ablaes(at)gemeinde-ensdorf.de) an das Fachgebiet Umwelt im Rathaus.

Die Pflanzen werden im November ausgeliefert. 

Der genaue Termin wird über das Nachrichtenblatt und die Internetseite bekannt gegeben.

Umfassende Informationen zu den Obstsorten finden Sie im Internet über http://www.obstsortenbank.de 

 

 



Ausdrucken  Fenster schließen