Sprungziele
Facebook
Kontakt
Veranstaltungen
WhatsApp
Instagram
Inhalt

Gemeinde Ensdorf bietet den über 80jährigen Bürgerinnen und Bürgern Unterstützung bei der Vereinbarung der Impftermine an

Grundsätzlich sollen alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen. Da der Impfstoff gerade am Anfang nur in begrenzten Mengen zur Verfügung steht, muss eine Priorisierung vorgenommen werden. In einem ersten Schritt werden daher Bürgerinnen und Bürger die besonders gefährdet sind, zuerst geimpft. Dabei handelt es sich vor allem um Personen, die älter als 80 Jahre sind.

Dieser Personenkreis wird persönlich durch die Gemeinde Ensdorf bzw. wird im Laufe des Jahres 2021 nach Vollendung des  80. Lebensjahres angeschrieben.

Die Gemeinde Ensdorf bietet dazu folgende Hilfestellung an:

Sollten Sie Probleme bei der Buchung Ihrer beiden Impftermine (Erst- und Zweitimpfung) haben, so wenden Sie sich an die Gemeindeverwaltung unter Tel.-Nr. 504-119.

Fahrdienst zum Impfzentrum

Für alle, die selbst nicht mobil sind und keine Angehörigen haben, die die Fahrt zum Impftermin übernehmen können, richtet die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverein Ensdorf einen Transportdienst ein. Möchten Sie den Fahrdienst in Anspruch nehmen, dann wenden Sie sich hierfür bitte an die Gemeindeverwaltung unter Tel.-Nr. 504-119 oder per Mail an hilfsdienst@gemeinde-ensdorf.de

Für Personen, die nicht mit  einem Auto transportiert werden können und auf Hilfsmittel wie Rollstuhl, Rollator oder anderweitige Unterstützung angewiesen sind, bietet der DRK Kreisverband Saarlouis einen Transport- und Begleitservice zu dem Impfzentrum  an. Die Hotline  für den Kreis Saarlouis ist unter Tel.-Nr. 06838-899940 von Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 13 Uhr, erreichbar. Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Angebotes ist ein bestätigter Impftermin im Impfzentrum-West in Saarlouis.

Randspalte

nach oben zurück